CAS-Study Tour “Zur Rose/ MediService”

Im folgenden Text möchte ich meine gewonnenen Eindrücke während der Zur Rose / MediService Study Tour innerhalb des CAS Interprofessionelles Leistungs- und Tarifmanagement in Health Care erzählen. Was ist der Unterschied zwischen dem Geschäftsmodell einer Offizin- und einer Onlineapotheke?

Offizin Apotheke
Der Tag wurde von Zur Rose in einer der Shop-in-Shop Apotheke, am Zürcher Limmatplatz, eröffnet. Die Apotheke befindet sich innerhalb der Migros. Apothekerinnen vor Ort haben den Omni-Channel-Ansatz der Apotheke erläutert. Erstaunlich auf welch kleinem Raum man eine Apotheke mit Kosmetika, OTC, Rx, Labor und auch einen Besprechungsraum einrichten kann. Durch moderne Lösungen wie beispielsweise den ROWA-Automaten können Medikamente effizient und platzsparend gelagert werden. Es entstand eine anregende Diskussion: Was ist der Unterschied zwischen einer Apotheke und einer Drogerie? Was sind die genauen Leistungen von Apotheken?

Versandapotheke
Nach dem Transfer nach Frauenfeld, zum Hauptsitz von Zur Rose startete MediService mit einer Präsentation über die Historie, Geschäftsfelder und auch die Apotheken des Unternehmens. Anschliessend folgte die Unternehmenspräsentation von Zur Rose. Beide Unternehmen hoben hervor, dass sie neben dem eigentlichen Medikamentenversand eng mit anderen Leistungserbringern zusammenarbeiten und auch Dienstleistungen vorsehen, um die Therapietreue und damit den Therapieerfolg der Patienten zu erhöhen.

Gesetzlicher Rahmen Versandhandel von Arzneimitteln
Art. 27 HMG, Absatz 1: Der Versand mit Arzneimitteln ist grundsätzlich untersagt. Absatz 4: Die Kantone erteilen die Bewilligung. Die Bewilligungserteilung für eine Versandapotheke ist also kantonal geregelt. Einer der grössten Unterschiede zur Offizin-Apotheke ist, dass Arzneimittel im Versand nur mit ärztlicher Verordnung verschickt werden dürfen, unabhängig von der Kategorie. Beispielsweise kann so ein NeoCitran im Versand nur gegen ein Rezept verschickt werden, obwohl es in einer Offizin-Apotheke rezeptfrei erhältlich ist. Die Besichtigung der Logistik hat die strengen Kontrollanforderungen an eine Versandapotheke deutlich gemacht. Zusammen mit den standardisierten und datengestützten Prozessen garantieren sie maximale Sicherheit und Qualität.

Dailymed, ein Service von Zur Rose
Mit verblisterten Medikamenten und umfassender Beratung lässt sich die Therapietreue und –Sicherheit verbessern. Zur Rose bietet mit Dailymed eine Medikamenten Verblisterung gemäss verschriebener Therapie vom Hausarzt. Das Rezept wird vom Kundendienst direkt angefordert und bei Verfall nachbestellt. Pro Einnahmezeit wird ein Beutel produziert. Die Beutel sind nach Datum und Uhrzeit sortiert und bevor die Box leer ist, wird automatisch eine nachgeliefert. Ab drei verschiedenen, verblisterbaren Medikamenten wird Dailymed von der Krankenkasse übernommen. Zur Rose verrechnet nur die verwendeten einzelnen Tabletten zum Grosspackungspreis. Bei Medikamentenänderungen gibt es so kaum überzählige Medikamente, die das Gesundheitsweisen unnötig belasten. Eine Box enthält grundsätzlich die Medikamente für vier Wochen. Medikationsänderungen können bei dringenden Fällen mit Extrabeutel bis zur nächsten Box überbrückt werden. Die Kontrolle wird von Fachpersonen, Maschinen wie auch zweifach von Apotheker und Apothekerinnen durchgeführt und ist somit mehrfach geprüft und sicher. Die Dailymed Patienten sollten einen vollkommenen Medikamentenservice erhalten und damit keine Medikamente oder Rezepte mehr nachbestellen wie auch keinerlei Abklärungen beispielsweise zu fehlenden Medikamenten selber tätigen müssen.

Fallbeispiele
Zum Schluss wurden im Auftrag von MediService noch drei aktuelle Praxisbeispiele diskutiert und besprochen. Dabei ging es darum, Lösungen zu finden in Fällen, wo die Übernahme der Medikamentenkosten zwischen verschiedenen Beteiligten strittig war. Ein sehr intensiver und passender Abschluss, bei dem einmal mehr sichtbar wurde, dass ein interprofessioneller Austausch sehr sinnvoll ist, um die Herausforderungen verschiedener Stakeholder zu lösen.

Lea Hagen
https://www.linkedin.com/in/lea-hagen-709229185/