Vom Präsenzunterricht zum Distance Learning im CAS

Bezug zum Thema
Als ich im August 2020 das CAS startete, freute ich mich neben den fachlichen Inputs auf viele neue Kontakte. Bereits der erste Studientag beinhaltete verschiedene Gruppenarbeiten. In den Pausen hatten wir untereinander immer Gesprächsthemen insbesondere in Bezug auf unseren Praxisalltag. Ich schätzte diesen offenen Austausch und die informellen Gespräche.

Studientouren im digitalen Format
Im Oktober verschärfte sich die Covid-19 Lage erneut, sodass auf digitalen Unterricht umgestellt wurde. Da wir zu diesem Zeitpunkt vom Aufbaumodul in das Praxismodul, also in die Study Tours, wechselten, war es für mich umso enttäuschender, dass der Unterricht nicht vor Ort bei den Praxispartnern stattfinden konnte. Diese Study Tours trugen unter anderem dazu bei, dass ich mich entschlossen habe, dieses CAS zu absolvieren.

Unser erster digitaler Studientag fand bei Roche Pharma Schweiz AG statt. Die Referenten sowie die Studienleitung waren sehr gut vorbereitet, auch lief technisch alles reibungslos ab. Alle darauffolgenden Studientage wurden online durchgeführt.

Vorteile des Fernunterrichtes
In Kürze sah ich die Vorteile des Fernunterrichts: Keine Anfahrtszeiten, persönliche Lernumgebung, mehr Flexibilität. Der im Studiengang beschriebenen Mehrwert von partnerschaftlichen Interaktionen kam auch nicht zu kurz. Einerseits durch den Miteinbezug der Studierenden bei den Präsentationen, andererseits durch verschiedene Breakout-Sessions. Ich war immer wieder erstaunt, wie gut die Onlinewelt funktionierte und was es alles für Möglichkeiten gab den Unterricht zu gestalten, wie zum Beispiel der Einsatz von digitalen Conceptboards oder Live-Abstimmungen. So gelang es den Praxispartnern die Studientage individuell aufzubauen und eine persönliche Note zu hinterlassen. Als weiterer Benefit empfand ich die Atmosphäre der digitalen Veranstaltungen. Durch die Videos, welche die Dozierenden und Studierenden im Homeoffice oder im Büro zeigten, entstand eine lockere und offene wie auch persönliche Stimmung.

Nachteile des Fernunterrichtes
Neben diesen Vorteilen hat das digitale Lernen auch Nachteile. So empfand ich es teilweise anstrengender mich über eine längere Zeit zu konzentrieren. Auch braucht es manchmal mehr Disziplin, sich nicht von Sachen ablenken zu lassen. Leider fielen die Pausengespräche aus, so dass der persönliche Austausch mit den Mitstudierenden fehlte. In Bezug auf die Study Tours konnte natürlich nicht der Einblick in die Unternehmungen gewährt werden, wie wenn wir vor Ort gewesen wären.

Die Transferarbeitsphase
Die Flexibilität, welche die Online-Welt bot, würde ich auch in Bezug auf unsere Transferarbeit als Vorteil bezeichnen. Durch unsere digitalen Gruppenmeetings waren wir sehr effizient unterwegs. Wahrscheinlich haben wir uns sogar auf diesem Weg mehr ausgetauscht als wenn wir uns ein paar Mal vor Ort getroffen hätten. Auch hat mir dieser CAS Lehrgang, Sicherheit in Bezug auf den Umgang mit den Onlinemedien gegeben.

Fazit
Abschliessend kann ich sagen, dass dieses Hochschulzertifikat «CAS Interprofessionelles Leistungs- und Tarifmanagement in Health Care» für mich gewinnbringend war, unabhängig davon ob der Unterricht digital oder analog stattfand. Gesamthaft betrachtet, sehe ich mehr Vorteile in der online Bildungswelt insbesondere in Anbetracht der weitgehenden Möglichkeiten und der Effizienz.

Caroline Portmann
https://www.linkedin.com/in/carolineportmann